Menu
Menü
X

von Thomas Lotz (19.03.2020)

Eine andere Zeit

„Hast du´s schon gehört? Du kannst mit Menschen reden, die gar nicht im Raum sind!“ Noch vor 150 Jahren war das eine Sensation, obwohl der „Fernsprecher“ längst erfunden war. Doch im Haushalt war das Telefon (gr. „tele“ = fern, „phon“ = Laut, Stimme, Sprache) noch lange nicht üblich. Und selbst wer dann die erforderliche Nummer kannte, es ging nichts ohne das „Fräulein vom Amt“.

In mühseligem Verfahren wurde gestöpselt und verkabelt, bis beide Gesprächspartner miteinander verbunden waren. Dabei galt: Je weiter, desto teurer.

Heute ist das alles einfacher geworden. Wir brauchen nicht mehr bis zum Freizeichen kurbeln, und musste der Finger ziffernweise in der Wählscheibe kreisen, so huscht er heute über Display und Pfeiltasten. Statt Nummern stehen im Telefonbuch Namen, und dank Mobilfunk erreichen wir die meisten Menschen da, wo sie gerade sind.‘

Unsere Altvorderen hätten wohl davon geträumt, so einfach die Stimmer der Liebsten zu hören. Wie geht es den Kindern, den Enkeln, der Freundin im Nachbarhaus? Ein Telefonat genügt, und wir sind im Bilde. Wie Blumengrüße können wir uns gute Wünsche zusprechen, können uns gegenseitig beraten und füreinander da sein. Können den kabellosen Apparat neben uns legen, auf Lautsprecher schalten und gemeinsam die selben Zeitungsrätsel lösen. Oder singen. Oder uns Neuigkeiten austauschen, Tag für Tag, und gegenseitig fragen: „Hast du´s schon gehört?“

Thomas Lotz (Kirchengemeinde Alzey)


top